Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden. R. Luxemburg
                       Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden.        R. Luxemburg 

Schnelle Scheidung

Vorsicht vor diesem Werbespruch. Dieser ist genauso pauschal und falsch wie eine Online - Scheidung.

 

Jede Scheidung ist so individuell wie das Leben. Es gibt zwar gleiche oder ähnliche Prozessabläufe, aber ob die Scheidung am Ende tatsächlich schnell verläuft, hängt von einigen Faktoren mehr als nur vom guten Willen des Mandanten ab.

 

Sind sich die Noch Ehepartner einig, d.h. eine Partei stellt über einen Anwalt den Scheidungsantrag und die andere Partei stimmt dem zu, ist das wohl die einfachste Variante.

 

Werden beide Parteien von jeweils einem Anwalt vertreten und stellen diese jeweils einen eigenen Scheidungsantrag und alle mit der Scheidung verbundenen Angelegenheiten sind geregelt, ist dies auch relativ unproblematisch.

 

Der vorherige notarielle Abschluss eines Ehevertrages mit Scheidungsfolgenvereinbarung vereinfacht die mit der Scheidung im Zusammenhang stehenden Angelegenheiten, verkürzen jedoch nicht immer die gerichtliche Verfahrensdauer.

 

Wird der Versorgungsausgleich zwischen den Parteien notariell ausgeschlossen, bleibt dem Gericht dennoch ein eigenes Prüfungsrecht hinsichtlich einer möglichen Übervorteilung des einen oder anderen Ehepartners. Nur wenn beide während der Ehezeit fortlaufend für ihren Unterhalt gesorgt und ein etwa gleich hohes Einkommen erzielt haben, ist die Möglichkeit, dass das Gericht auf die Einholung von Auskünften bei den Rentenversicherungsträgern verzichtet, gegeben. Im Regelfall holen sich die Familiengerichte jedoch trotz einer notariellen Vereinbarung die entsprechenden Auskünfte ein, die ein Verfahren entsprechend verzögern.

 

Erst wenn alle Auskünfte vorliegen, beraumt das Gericht einen Verhandlungstermin zur Scheidung an.

 

Online-Scheidungen gibt es nicht und wird es auch weiterhin vorläufig nicht geben. In Deutschland wird noch jede Scheidung vor einem Familienrichter/in durch Beschluss ausgesprochen. Die entsprechenden Anträge und Unterlagen müssen - zumindest durch einen Anwalt - bei Gericht eingereicht werden. Nur ein Rechtsanwalt darf entsprechende Anträge stellen, die Partei darf einer Scheidung zustimmen, nicht jedoch Anträge stellen oder auf Rechtsmittel verzichten.

 

Es lohnt sich das persönliche Kennenlernen des Rechtsvertreters, denn das unpersönliche Zusenden von Unterlagen entbindet am Ende doch nicht davon, persönlich vor Gericht zu erscheinen.

 

Sollten Sie also Ihre Ehescheidung planen oder aber zunächst nur ein Beratungsgespräch wünschen, vereinbaren Sie einen Besprechungstermin.

Kontakt und Terminvereinbarung

Rechtsanwälte Timpe 

 

Diana Timpe

Rechtsanwältin

Fachanwältin für Arbeitsrecht

Fachanwältin für Familienrecht

 

Rudolf Timpe

Rechtsanwalt

 

Brandenburger Platz 6

03046 Cottbus

 

Telefon  

0355 471739

Fax  

0355 471430

 

Wir sind

von Mo. bis Fr. ab 8.00 Uhr für Sie erreichbar !

 

Termine nach Vereinbarung

 

E-Mail     

info@ratimpe-cottbus.de

                      

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.